Wichtige Information:

Darf derzeit an sächsischen Angelgewässern kontrolliert werden?

Die ehrenamtliche Ausübung der Verbandsgewässeraufsicht ist weiterhin gestattet, um die Einhaltung aller rechtlichen Vorschriften vor Ort regelmäßig zu überwachen. Die Notwendigkeit der Ausübung der ehrenamtlichen Aufsicht ergibt sich daraus, dass Angeln in Sachsen gemäß der SächsCoronaSchVO vom 27. November 2020 nach  § 8 Absatz 4 Ziffer 3 Buchst. p) grundsätzlich gestattet ist. Für den Fall einer Kontrolle durch die Ortspolizeibehörden müssen Fischereiaufseher und Verbandsgewässeraufseher  in geeigneter Weise nachweisen, dass Sie im Auftrag der Fischereibehörde oder des Anglerverbandes auf Kontrollgang sind (Vorlage des Fischereiaufseherausweises). Die Kontrollen der Fischereiaufsicht gelten als Ausübung der beruflichen Tätigkeit und sind gemäß der regionalen Zuständigkeitsbereiche nicht an einen Umkreis von 15 Kilometern des Wohnbereiches gebunden. Dies gilt gleichermaßen für die Kontrollgänge eines Zeugen. Dieser sollte auf Grundlage der Entscheidung des SMEKUL auch ein Aufseher sein.


 


Für den Bereich Rochlitz,Mittweida sucht der AVS dringend einen Obmann/-frau. Bei Interesse bitte in der Geschäftsstelle des AVS unter 0371-5300770 melden.