Abweichend vom aktuellen Gewässerverzeichnis 2021 bis 2023 sind an der Talsperre Wolfersgrün C08-102 folgende Regelungen zu beachten:

Angelstrecken beachten (siehe Online-Gewässeratlas C08-104).

Abstand von 10 Meter zur Staumauer einhalten!

Nacht- und Eisangelverbot!

 [Link Online-Gewässeratlas Karte anklicken]

Nachdem der Vorpächter die Fischereipacht nicht mehr ausübte, wurde die Talsperre Wolfersgrün neu ausgeschrieben. Der AVS erhielt im Ausschreibungsverfahren den Zuschlag. Das Nacht- und Eisangelverbot sowie die Festlegung der Angelstrecken sind Vorgaben des Verpächters Freistaat Sachsen im neuen Fischereipachtvertrag. Sie resultieren aus Abstimmungen des Freistaates mit der LTV und der Naturschutzbehörde. Die Talsperre liegt im FFH-Gebiet "Crinitzer Wasser und Teiche", im LSG "Kirchberger Granit" und im avifaunistischen Gebiet "Filzteichgebiet und Talsperre Wolfersgrün", Im südlichen Einlaufbereich befindet sich eine dahingehend zu beachtende Graureiherkolonie.

Hintergrundinformation zum Nachtangelverbot

Am  Stausee Glauchau C06-102 wurde im Bereich zu der Schutzzone im südwestlichen Bereich eine Möwenbrutinsel verankert. Bei der Benutzung von Futterbooten ist neben dem Abstand von 80 Metern zu den Schutzzonen zusätzlich ein Abstand von 10 Metern zur künstlichen Möwenbrutinsel einzuhalten.

 

[Foto zum Vergrößern anklicken]

An der Sandgrube Biesern C03-110 findet am 27.03.2021 ab ca. 7:30 Uhr eine Kinder- und Jugendangelveranstaltung statt. Dazu wird am Gewässer im südwestlichen Bereich eine Sperrung vorgenommen, um die Kinder- und Jugendveranstaltung abzusichern und durchzuführen. In diesem Bereich kann während der Veranstaltung nicht geangelt werden. Wir bitten am Veranstaltungstag um Beachtung der örtlichen Absperrhinweise und Informationen des veranstaltenden Vereins.

Sperrbereich [zum Vergrößern Karte anklicken]

Am Stausee Glauchau C06-102 kommt es am 17.03.2021 ab ca. 8:00 Uhr zu Einschränkungen in der Angelausübung. Das betrifft das westliche Ufer. An diesem Tag wird von der Freiwilligen Feuerwehr eine Lachmöweninsel zu Wasser gelassen, die vom THW per Boot in die Schutzzone des Stausees geschleppt wird. Dort wird diese dann verankert. Im Bereich rund um die Feuerwehrzufahrt und die Bootsstelle der Feuerwehr (Betonplatte) kann daher an diesem Tag während der Arbeiten nicht geangelt werden. Wir bitten um Beachtung und Rücksichtnahme.

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen (LTV) warnt davor, Eisflächen auf Flüssen, Talsperren und anderen Wasserspeichern zu betreten. Durch die schwankenden Wasserspiegel ist das Eis nicht tragfähig. Bei Betreten besteht Lebensgefahr!

Gerade auf Kinder haben zugefrorene Flüsse und Seen eine große Anziehungskraft. "Deshalb sollten Eltern, Lehrer und Erzieher die Kinder unbedingt über die Gefahren beim Betreten von Eisflächen aufklären", sagt Heinz Gräfe, Geschäftsführer der Landestalsperrenverwaltung.

An der Sandgrube Biesern C03-110 kommt es vom 30.11.2020 bis zum 04.12.2020 zu Holzungsarbeiten. Dabei werden auch die umgestürzten Bäume entfernt und die Uferbereich von groben Holz befreit. Auf der Seelitzer Seite kommt es zusätzlich zu Arbeiten, um eine weitere Zufahrt für Rettungskräfte zu schaffen.Daher kann es in dem Zeitraum zu Behinderungen am Angelgewässer kommen. Wir bitten um Beachtung und Rücksichtnahme.