Wie läuft die Fischereischeinprüfung ab?

Die Prüfung zum Fischereischein wird als Online-Prüfung am PC durchgeführt. Dabei werden dem Prüfling unter Aufsicht zu den 5 Fach- und Sachgebieten Allgemeine Fischkunde, Spezielle Fischkunde, Gewässerkunde, Gerätekunde und Gesetzeskunde je 12 Fragen zur Beantwortung gestellt. Diese 60 Fragen stammen aus einem Fragenpool von 900 Fragen, die zur Prüfung zufällig generiert werden. Die Fragen sind im Antwortwahlverfahren in einer Prüfungszeit von max. 90 Minuten zu beantworten. Nach Ablauf der 90 Minuten beendet das System die Prüfung mit den bis dahin beantworteten Fragen automatisch. Vor Ablauf der 90 Minuten kann der Prüfling selbst die Prüfung beenden. Nach Beendigung wird sofort das Ergebnis angezeigt. Die Prüfung gilt als "Bestanden", wenn insgesamt 45 Fragen und je Fach- und Sachgebiet 8 Fragen richtig beantwortet sind.

Online-Testprüfung

Um sich mit dem Verfahren, der Art und dem Ablauf einer solchen Prüfung vertraut zu machen, hat die Fischereibehörde Sachsens eine Online-Testprüfung eingerichtet [hier...], die Teilnehmern der Fischereischeinlehrgänge aber auch anderen Interessierten frei zugänglich ist.